31.
Okt
2008

Warnung: Bislang einmalig perfide Abofallen-Abzockmasche von Leemm.com (AZ Web Content)

Hits
Eine unglaublich dreiste Abzockmasche betreibt offenbar die Firma AZ Web Content (Leemm.com). Man lockt nicht nur per Spam in Abofallen und zockt Leute ab, sondern steuert auch noch zur Täuschung ein Verbraucherforum gegen sich selbst.

Nach Ermittlungen von Usern des Forums des Verbraucherschutzvereins Antispam e. V. sowie der Betreiber von antiabzocke.net betreibt die Firma AZ Web Content Ltd. (angeblicher Director ausweislich des Impressums: Bruno Windschers) unter mehreren Domains Abzockseiten:

  • leemm.com
  • leemm.de
  • leemm.at
  • leemm.ch
  • leemm.org
  • leemm.info
  • az-webcontent.com
  • az-webcontent.de
  • azwebcontent.com
  • azwebcontent.de

Auf diesen Seiten befand sich offenbar zunächst keinerlei Kostenhinweis, wie Google-Cache-Auszüge nahelegen. Inzwischen finden sich jedoch dort Kostenhinweise wie folgt:

"Nach Ablauf von zwei Wochen ohne schriftlichen Widerruf gehen wir davon aus, dass Sie unser Angebot auch weiterhin in Anspruch nehmen möchten. Ihr Abonnement verlängert sich dann automatisch um 12 Monate, für monatlich nur 8 Euro, somit 96 Euro Jahresbeitrag im Vorraus."

Der absolute Oberknaller aber kommt erst: Die Gauner betreibern nun auch noch ihr eigenes Beschwerde-Forum, in dem sie mit getürkten Einträgen angeblicher Opfer den Rat vermitteln, sich gegen die AZ Web Content Ltd. besser nicht zur Wehr zu setzen. Hierfür werden unter den Domains:

  • anti-leemm.com
  • anti-abofalle.com
  • verbraucher-wehren-sich.com
  • forum-gegen-abzocke.com
  • erfahrungsberichte-von-internetnutzern.com
  • userschutz com
  • vorbei-mit-abzocke com
  • verbei-mit-abzocke com

Die vermeintlichen Verbraucherschutzdiomains sind jedoch auf niemand anderen als den angeblichen Director der AZ Web Content, Bruno Windschers registriert. Als Registrant-organization ist angegeben: AZ WebContent.

Unter der Domain "verbraucher-wehren-sich.com" finden sich dann beispielsweise folgene Einträge:

"Seit diesem Monat (August 2008) präsentiert der Unternehmer Bruno Windschers mit seiner AZ Web Content und seinem Projekt leemm.com eindrucksvoll die Abzocke in Perfektion. (...) Ob Rechnung, Zahlungserinnerungen, erste Mahnung und zweite Mahnung, die AZ Web content des Unternehmers B.W. (leemm.com) schreckt in ihrer Vorgehensweise vor nichts zurück. (...) Wer clever ist, zahlt bereits schon nach der ersten Rechnung."

"Wenn Sie meinen, dass es schon alles sei, liegen sie leider falsch. Bruno Windschers AZ Web content (leemm.com) hat noch einen weiteren Trumpf im Ärmel, welchen er gern ausspielt. Der gerichtliche Mahnbescheid. Bei Bruno Windschers AZ Web content handelt es sich um ein weit verzweigtes Netz von Firmen, Rechtsanwälten und Inkasso-Büros. Sollte der leemm.com-Kunde seinen Verpflichtungen nicht nachkommen, schaltet Bruno Windschers AZ Web Content nach einiger Zeit Rechtsanwälte und Inkasso-Büros ein, die über den gerichtlichen Mahnbescheid den offenen Rechnungsbetrag beitreiben."

"Nutzer, die nicht in der Lage sind, den offenen Rechnungsbetrag sofort zahlen zu können, wird ausdrücklich empfohlen, mit der AZ Web content (leemm.com) einen Ratenzahlungsvertrag zu vereinbaren. Nur so ist es möglich, den Papierkrieg mit den AZ Web Content-Rechtsanwälten abzuwenden."

Offenbar will man Opfer der Abofallen über ihre - generell guten - Möglichkeiten, sich gegen die Entgeltforderungen zu wehren, täuschen. Zudem soll die Macht der Verbraucher, sich in Foren über die Erfahrungen mit den Abzockern auszutauschen, von vornherein unterlaufen werden, indem man sie in falsche Foren lockt. Dass durch die Vielzahl an scheinbaren Verbraucherschutzdomains tatsächliche Verbraucherschutzforen von den ersten Plätzen bei Google gekippt werden sollen, dürfte ein angestrebter Nebeneffekt sein.


Quelle:
Thema "[Aboabzocke] AZ WebContent / BW Aktiv / leemm.com/ AZ Web Content" im Forum auf antispam.de

Artikel "Gutscheinabzocke von der AZ Web Content Ltd." auf antiabzocke.net


KommentarEs ist offensichtlich, dass der Geist der Flasche entwichen ist und nicht wieder hinein will.

Obwohl mittlerweile auch wieder Strafverfahren gegen Abofallensteller laufen, wird weiter munter abgezockt. Jede Woche werden gleich mehrere neue Portale mit Abofallen aufgezogen. Klar: In wirtschaftlich so unsicheren Zeiten wie heute so schnell so viel Geld für nichts verdienen - das lockt.

Die Lage ist der deutschen Staatsmacht offenbar völlig entglitten. Verantwortlich hierfür sind zum einen die ultraneoliberalen Politiker, die immer und immer wider die generelle Zurückschneidung des "überfetten" Staates forderten und tatsächlich nur Freiräume für Gangster schufen. Statt Polizei und Justiz angemessen personell wie materiell auszustatten, hat man sie kaputtgespart. Kostenersparnis für die Gesellschaft: Bestenfalls Null. Die Kosten zahlt der Bürger nämlich an anderer Stelle. Siehe oben.

Wenn in Frankfurt am Main jedenfalls Anzeigen von mehreren tausend Internetnutzern eingestellt werden, weil diese sich angeblich ausweislich der Verbindungsdaten allesamt doch auf den Abzockseiten aufgehalten haben sollen und dort auch über die Kostenpflichtigkeit belehrt worden seien, fragt man sich ernsthaft, ob die Staatsanwaltschaft noch alle Latten am Zaun hat. Aus einer IP, die zu den eingegebenen Namen passt, lässt sich selbstverständlich nicht darauf schließen, auf welcher Webseite die Daten eingesammelt wurden. Dies sollte jedem halbwegs ausgebildeten EDV-Fachmann bekannt sein. Zudem findet die nachträgliche Manipulation von Internetseiten (ohne Kostenhinweis vor der Versendung von Rechnungen, mit Kostenhinweis danach) heute massenhaft statt, um der Rechtsverfolgung zu entgehen. Wer so etwas nicht weiß und ein Verfahren mit mehreren tausend Geschädigten einstellt, der hat offenbar andere Motive.Wenn sich aber Polizei und Staatsanwaltschaften aber - gleich ob aus Personalmangel oder Inkompetenz - weitaus dümmer anstellen, als nur der durchschnittliche Internetuser, dann sollten sie besser gleich einpacken. Wer den Bürgern das Recht zur Gegenwehr qua Gewaltmonopol abnimmt, muss seinen Schutzpflichten gerecht werden. Ich kann das in einigen Fällen nicht einmal mehr im Ansatz erkennen.

Share on Myspaceflodjis-web.deVZ Netzwerke

Diesen Artikel auf Ihrer Seite zitieren

Um einen Zitat-Link dieses Artikels zu erzeugen,
bitte nachfolgenden Text in Ihre Seite kopieren.




Preview :


Powered by QuoteThis © 2008

Verwandte Artikel:

Kommentare (2)
1Donnerstag, den 09. Dezember 2010 um 20:02 Uhr
denis
Hallo,
Ich bin Dennis. Sehr geehrter Webmaster Ich brauche Gif, Routenplaner, icontent, tun Webtains, Casino und Bildung verwandten Seiten und meine Seiten gut in großen Suchmaschinen engines.Your Eingang sind wird sehr geschätzt möchte ich Ihnen dafür, Auf der Suche in Google habe ich gefunden gratulieren Ihre Website und wie wir sowohl im ähnlichen Bereich Ich mag die Verbindungen mit Ihrer Website austauschen würden.

Ich habe einige gesunde Content-Seiten in meiner Webseiten und geben Ihnen ein paar gesunde Links von meiner Websites.

Also, wenn Sie daran interessiert sind, dann bitte senden Sie mir Ihren Link Details mit meinen Seiten. Ich werde aktivieren Sie Ihre Links innerhalb von wenigen Minuten.

Ich kann Ihnen versichern, dass Sie gute Suchmaschinen-Wert aus unserem Link. Wenn Sie nicht der betreffenden Person, dann freundlicherweise diese Mail an den Webmaster besorgt.

http://www.worldroom.org/de/
http://www.tenforex.com/de/
http://www.klick1.com/nl/
http://www.elearningtalks.net/nl/
http://www.ihsnordic.com/en/hotel-seo.html
http://www.mixmagic.com/es/animacion.html
http://www.acmcnetwork.com/fr/

Mit freundlichen Grüßen,
Dennis.
E-Mail: - dennis@fashiondehonor.com
2Samstag, den 16. Juli 2011 um 13:12 Uhr
Mariechen
Moin Moin

Mir persönlich haben Ihre Beiträge gut gefallen. Gerne können Sie deshalt Ihre Webseite auch kostenlos mit einem einmaligen Beschreibungstext in meinen Webverzeichnis - www.webkatalog-mariechen.de - eintragen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viele Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen von der Nordseeküste

Mariechen

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Kommentar:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung:
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
prev
next

JW Handelssysteme GmbH: Umfirmierung in B2B Technologies Chemnitz GmbH

Die Ex-Melango.de GmbH, nunmehrige JW Handelssysteme GmbH schraubt erneut am Namensschild: Man firmiert nunmehr in "B2B Technologies Chemnitz GmbH" um. Mehr ...

Mittwoch, 6. November 2013

Nachbarschaft24: Interessante Hintergründe zum Abzockgeschäft

Bitte klicken. Mehr ...

Donnerstag, 26. Juli 2012

LG Hamburg: Aufrechterhaltung von Beschlagnahmeanordnungen nach Verurteilungen wegen Betruges bzw. Beihilfe hierzu gegen EFZ Zahlungssysteme UG (haftungsbeschränkt), OA Online Abrechnungen GmbH, David

Das Landgericht Hamburg hat die Aufrechterhaltung von Beschlagnahmeanordnungen gegen die EFZ Zahlungssysteme UG (haftungsbeschränkt), OA Online Abrechnungen GmbH, David Benjamin Simanowski, Sascha Schüßler sowie den Sven Schulze nach Verurteilungen wegen Betruges bzw. Beihilfe ... Mehr ...

Samstag, 14. April 2012

Olaf Tank: Verteidigung beklagt Schwierigkeiten bei der Akteneinsicht

Die Kanzlei des im Zusammenhang mit seiner Vertretung für diverse Abofallenbetreiber berüchtigten Olaf Tank beklagt, die Ermittlungsbehörden würden die Verteidigung durch unzureichende Akteneinsicht erschweren. Mehr ...

Samstag, 7. April 2012

StA Rostock: Mutmaßlicher Internetbetrüger Alexander H. verhaftet

Nun geht es wirklich Schlag auf Schlag. Nach dem großen Schlag der StA Frankfurt ("Donnerschlag im Schweinestall") gegen "Fortunatus Schweinle" ("Brieffreundschaft mit einem Abzocker") und Freundeskreis wird derzeit bundesweit ein neues Betrügernest nach dem anderen ausgehoben. Mehr ...

Freitag, 6. April 2012

StA Landshut: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen den Beschuldigten Rechtsanwalt Olaf Tank

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat gegen Olaf Tank vorläufige Sicherungsmaßnahmen erwirkt. So wurde durch das Landgericht Landshut mit Beschluss vom 06.02.2012 ein dinglicher Arrest in Höhe von EUR 4.652,720,12 zur Verhinderung von Vermögensverschiebungen wegen des Verdachts des Betruges ... Mehr ...

Donnerstag, 5. April 2012

LG Berlin: Rechtsanwältin Katja Günther fühlt sich angeprangert

Einen besonders interessanten Einblick in einen Presseprozess gewährt derzeit wieder einmal der legendäre Vertreter der an diversen Pressegerichtsständen umhergeisternden "Pseudoöffentlichkeit" und Betreiber von www.buskeismus.de, Rolf Schälike. Er berichtet von einem Prozess, den die allseits beliebte Rechtsanwältin Katja Günther gegen den Privatsender Sat1 ... Mehr ...

Samstag, 5. November 2011

RAe Tank, Günther & Co: Niedersächsisches Finanzgericht packt ein Geschenk aus

Wie der Kollege Andreas Jede von der Berliner Kanzlei Dr. Schmitz & Partner auf seinem Blog berichtet, hat das Niedersächsische Finanzgericht entschieden, dass anwaltliches Volumeninkasso ohne Einzelfallprüfung keine freiberufliche anwaltliche Tätigkeit, sondern eine dem Gewerbesteuerrecht unterliegende gewerbliche Tätigkeit sei.... Mehr ...

Freitag, 21. Oktober 2011

Abofallen: Die "dreisten Drei"

Michael Burat (Icontent GmbH, Webtains GmbH), Frank Drescher (OPM Media GmbH) und und Bernhard Soldwisch (DOZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH) fordern Prof. Dr. Thomas Hoeren vereint in einem auf den Seiten der Deutschen Zentral Inkasso GmbH veröffentlichten offenen Brief zum Runden Tisch. Mehr ...

Freitag, 22. Juli 2011

StA und LKA Hamburg: Razzia gegen die Abofallenmafia

Der Pressesprecher der Hamburger Staatsanwaltschaften, Wilhelm Moellers, hatte sich im Sommer recht weit aus dem Fenster gelehnt. Während andere Staatsanwaltschaften derartige Fälle einfach einstellen, handele man in Hamburg. Heute wurde bekannt: Er hat nicht zu viel versprochen. In einer bislang beispiellosen Aktion der Staatsanwaltschaft Hamburg und des Landeskriminalamts Hamburg wurde ein ganzes Firmengefecht zerschlagen, finanzielle Mittel in beträchtlicher Höhe sichergestellt und zwei der Hintermänner verhaftet. ... Mehr ...

Montag, 7. Februar 2011

Abofallen: Rechtsanwalt Tank legt Mandate nieder

Wie Rechtsanwalt Thomas Meier heute mitteilt, habe der einschlägig berüchtigte Rechtsanwalt Tank die Niederlegung aller Mandate für die Abofallen-Betreiber Redicio OHG, die Content Services Limited und die Antassia GmbH erklärt. Mehr ...

Montag, 13. Dezember 2010

Das Prinzip Abofalle verständlich erklärt

Das Strukturprinzip der Abofallen und anderer Erscheinungen der so genannten Nutzlosbranche sowie die Inkassomethoden des so genannten "Kalletaler Dreiecks" sind treffend erklärt in zwei Videos, auf die hier ausdrücklich hingewiesen werden soll. Mehr ...

Dienstag, 13. Juli 2010

Internet-Abofallen: Button-Lösung soll notfalls im Alleingang kommen

Bundesverbraucherschutzministerin Aigner kündigt nach Meldung von heise.de an, sich für die so genannte Button-Lösung zum Kampf gegen Internet-Abofallen einzusetzen. Mehr ...

Samstag, 12. Juni 2010

StA Hamburg: Kritik an Einstellungspraxis anderer Staatsanwaltschaften bei Abofallen

Tausende Anzeigen, jahrelange Ermittlungen, sang- und klanglose Einstellung. Nach Auffassung des Sprechers der Staatsanwaltschaft Hamburg muss das offenbar nicht das letzte Wort sein. Mehr ...

Freitag, 11. Juni 2010

Taunussparkasse: Nichtakzeptanz von Abofallenabzocke als Werbeargument

Die Taunussparkasse hat in einer interessanten Pressemitteilung erklärt, man sei ein Institut, das Geschäftsbeziehungen mit Betreibern von Internetfallen und Internetabzockern gekündigt habe. Mehr ...

Sonntag, 2. Mai 2010

AG Mitte: Kein vertraglicher Anspruch aus Abofalle nachbarschaft24.net

News image

Das Amtsgericht Mitte hat entschieden, dass die Firma Netsolutions Trading FZE keinen vertraglichen Anspruch gegen einen Internetnutzer hat, der in die Internet-Abofalle unter nachbarschschaft24.net getappt war. Mehr ...

Freitag, 11. Dezember 2009

Warnung: Neue Abofalle unter outlet-sparen.de

Neue Seite, neues Glück: Die Macher und Hintermänner rund um die Mannheimer Content Service Limited und deren lichtscheuen Director Alexander Varin haben ein neues Abzock-Projekt aufgezogen. Mehr ...

Sonntag, 8. November 2009

AG Karlsruhe: Schadensersatzhaftung der Abofallen-Anwältin Katja Günther wegen Beihilfe zum Betrug

Das Amtsgericht Karlsruhe hat die für die Vertretung diverser Internetabofallendienste berüchtigte Rechtsanwältin Katja Günther zu Ersatz der anwaltlichen Forderungsabwehrkosten verurteilt und dies auf den Aspekt der Beilhilfe zum Betrug gestützt. Mehr ...

Dienstag, 8. September 2009

fabrik-einkauf.com: Mutmaßliche Hintermänner vor Gericht

Wie die Hessische/Niedersächsische Allgemeine berichtet, stehen derzeit drei Jura-Studenten im Zusammenhang mit dem Betrieb des Abzock-Portals fabrik-einkauf.com vor dem Landgericht Göttingen unter Anklage. Mehr ...

Donnerstag, 13. August 2009

AG Mannheim: Content Services Limited (opendownload.de) kassiert Gegenschlag

News image

Die Betreiberin der Abofalle opendownload.de, die von Alexander Varin vertretene Content Service Limited, Mundenheimer Str. 70 in 68219 Mannheim, musste nun vor dem Amtsgericht Mannheim eine weitere Niederlage auf ganzer Linie einstecken. Mehr ...

Montag, 27. Juli 2009

theorie-test.com: Versteckspiel beim Preishinweis

News image

Auf der Seite theorie-test.com treibt die Cybertainment GmbH aus Berlin ein besonders perfides Spiel mit einem aus mehreren Einzelbildern bestehenden, animierten GIF-Bild als "Preishinweis". Mehr ...

Mittwoch, 8. Juli 2009

AG Gummersbach: Keine Zahlungspflicht bei verlinkter Kostenangabe

Das Amtsgericht Gummersbach hat die Klage eines Abofallen-Betreibers zurückgewíesen, der zwar die Kostenpflichtigkeit seines Angebots nicht verschwieg, jedoch die genaue Höhe der anfallenden Abonnement-Gebühren in seinen AGB, die sich auf einer anderen, verlinkten Webseite befanden, versteckte. Mehr ...

Freitag, 10. April 2009

Bundestag: Das Ende der Abofalle?

News image

Der Bundestag hat in seinem am 26.03.2009 beschlossenen Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung und zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei besonderen Vertriebsformen auch versucht, das Abofallen-Unwesen einzuschränken. Mehr ...

Freitag, 10. April 2009

StA Frankfurt: Durchsuchungen im Umfeld der Go Web Limited

Am 10.3.2009 hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Durchsuchungen von zehn Objekten vornehmen lassen, die im Zusammenhang mit dem Abofallen-Betreiber Go Web Limited stehen. Mehr ...

Montag, 30. März 2009

LG Frankfurt: Anklage gegen Abofallenbetreiber nicht zugelassen

Die 27. Strafkammer des Landgerichts Frankfurt hat mit Beschluss vom 05.03.2009 eine Anklage der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main gegen Michael Burat, den ehemaligen Director der NetContent Ltd. nicht zugelassen. Mehr ...

Freitag, 20. März 2009

StA Bielefeld: Betrugsanklage gegen Beteiligte an Filmtester-Abofallen

Die Staatsanwaltschaft Detmold hat Anklage wegen Betruges gegen eine 43jährige Kauffrau aus Bad Salzuflen wegen Beteiligung an Abofallen wie movie.tester.com, webtunr.com und movie-scout.net zum Landgericht Detmold erhoben. Mehr ...

Dienstag, 10. März 2009

StA Wiesbaden: Betrugsanklage gegen Beteiligte an Abofallenmodellen der New Ad Media

Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden hat nunmehr Anklage gegen die Hintermänner der insolventen Hochheimer Firma New Ad Media wegen Betruges erhoben. Mehr ...

Montag, 9. März 2009

Online Content Ltd.: Abofallenanwältin Günther beantragt Mahnbescheide

Die Münchener Rechtsanwältin Katja Günther fährt in Sachen Online Content Ltd. offenbar nunmehr eine Eskalationsstrategie. Mehr ...

Sonntag, 8. März 2009

NZZ am Sonntag warnt vor Content Services Ltd.

News image

Die Schweizer Neue Zürcher Zeitung am Sonntag warnt vor den Machenschaften der Betreiber der Abofalle opendownload.de. Mehr ...

Dienstag, 30. Dezember 2008

LG Hanau: Online-Abzocker müssen Auskunft über ergaunerte Gewinne erteilen

Das Landgericht Hanau hat auf Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen die berüchtigte Firma Online Service Limited verurteilt, Auskunft über erzielte Umsätze und Kosten bezüglich diverser Abzockseiten zu erteilen, um eine Gewinnabschöpfung zu ermöglichen. Mehr ...

Freitag, 12. Dezember 2008

Abofallen: Wie man es besser nicht macht

Obwohl ich eindringlich davor warne, mit selbstverfassten Schreiben ohne den erforderlichen Erfahrungshintergrund an solche ausgefuchsten Abzocker wie die Firma Content Services Limited heranzutreten, erreichen mich immer wieder Hinweise, dass bedrängte Internetnutzer auf Kulanz oder Erfolg mit hohlen Drohungen gegenüber den Abzockern hoffen. Häufig mit fatalen ... Mehr ...

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Warnung: Neue Abofalle unter grosshandelsangebote.de

Ein weiterer Akteur im schmutzigen Spiel der Nutzlosindustrie ist auf dem Spielfeld: Unter www.grosshandelsangebote.de werden so sagenhafte Angebote gesammelt wie "100 Weihnachtstüten 1,00 Euro", "Brautkleider 49,00 Euro" oder "Naschstangen für Hunde 40 teilig 0,85 Euro".... Mehr ...

Mittwoch, 3. Dezember 2008

mega-downloads.net: Bäumchen-wechsle-Dich-Spiel mit dem Impressum

Auf dem Abzockportal mega-downloads.net ist seit nunmehr statt der Blue Byte FZE die Firma Load House FZE eingetragen. Mehr ...

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Die Katze lässt das Mausen nicht - Rechtsanwalt Olaf Tank inkassiert jetzt auch für opendownload.de

Die kürzliche Warnung der Kanzlei Richter Berlin erfolgte nicht ohne Grund: Mittlerweile häufen sich hier die Beschwerden von Mandanten, die sich zweifelhaften Forderungen der Content Services Ltd. ausgesetzt sehen. Mit im Boot ein alter Bekannter aus dem Umfeld der Nutzlosbranche: Rechtsanwalt Olaf Tank.... Mehr ...

Freitag, 7. November 2008

Warnung: Neue Abofalle der United Payment Ltd. unter unsere-nackte-pyjamaparty.net

Sex sells, dachten sich ganz offenbar die Betreiber von www.unsere-nackte-pyjamaparty.net. Natürlich beteuern die 4 blonden jungen Damen im Anfütter-Video permanent, dass ihnen ja so heiss ist ... Mehr ...

Donnerstag, 6. November 2008

Warnung: Bislang einmalig perfide Abofallen-Abzockmasche von Leemm.com (AZ Web Content)

Eine unglaublich dreiste Abzockmasche betreibt offenbar die Firma AZ Web Content (Leemm.com). Man lockt nicht nur per Spam in Abofallen und zockt Leute ab, sondern steuert auch noch zur Täuschung ein Verbraucherforum gegen sich selbst. Mehr ...

Freitag, 31. Oktober 2008

LG Koblenz: Tarnung eines kostenpflichtigen Vertrages durch Web.de als Dankeschön bzw. Treuegeschenk ist irreführend

Das Landgericht Koblenz hat die Firma Web.de zur Unterlassung der Bewerbung ihrer kostenpflichtigen Clubmitgliedschaften mit vorgeschalteter dreimonatiger kostenosen Testphase und automatischer Verlängerung als "Dankeschön" bzw. "Treuegeschenk" verurteilt. Mehr ...

Freitag, 31. Oktober 2008

Collector Forderungsmanagement GmbH & Co KG inkassiert für Blue Byte FZE

Die Collector Forderungsmanagement GmbH & Co KG aus Herford inkassiert derzeit (Stand 16.09.2008) für die Abofallen-Betreiberin Blue Byte FZE. Mehr ...

Samstag, 18. Oktober 2008

TV-Tipp: RBB-Sendung "WAS!" am 13.10.2008 zu Internet-Abofallen

Das RBB-Wirtschaftsmagazin "WAS!" vom 13.10.2008 wird sich unter anderem mit unseriösen Internetanbietern beschäftigen, die bundesweit arglose Nutzer in die berüchtigten Abofallen locken. Mehr ...

Samstag, 11. Oktober 2008

Warnung: Neue Abofalle unter opendownload.de

Die Firma Content Services Limited betreibt unter opendownload.de eine neue Abofalle nach bewährtem Muster. Mehr ...

Samstag, 11. Oktober 2008

Polizei warnt vor mega-downloads.net der Firma Blue Byte FZE

Das Betrugsdezernat der Kripo Esslingen warnt offiziell vor der Inanspruchnahme von Dienstleistungen unter der von der Firma Blue Byte FZE betriebenen Seite mega-downloads.net. Mehr ...

Freitag, 10. Oktober 2008

Abofallenabzocker erneut im Visier mehrerer Staatsanwaltschaften

Nach Berichten mehrerer Online-Meiden liegen den Ermittlungsverfahren mehrere tausend Strafanzeigen von Geschädigten zugrunde. Mehr ...

Donnerstag, 2. Oktober 2008

Cold calls für Abofalle telefongewinn.com

Eine weitere illegal beworbene Abofalle lauert auf unvorsichtige Internetnutzer auf www.telefongewinn.com. Mehr ...

Sonntag, 28. September 2008

Abofallen-Anwältin Katja Günther auch in Österreich aktiv

Die als Vertreterin zahlreicher Abofallen-Anbieter bekannt gewodene Münchener Rechtsanwältin Katja Günther ist offenbar auch international inkassierend tätig. Mehr ...

Sonntag, 28. September 2008

Hohle Drohungen der Online Content Ltd.

Die insbesondere für die Online Content Limited tätige Münchener Rechtsanwältin Katja Günther verweist in ihren Mahnungen neuerdings auf ein Urteil des Amtsgerichts Wiesbaden. Hiervon sollten sich Betroffene jedoch keinesfalls einschüchtern lassen. Mehr ...

Donnerstag, 18. September 2008

Abofalle bewerbo.com verklagt ihre Opfer

Die Anbieter der Abofalle www.bewerbo.com belässt es nicht bei leeren Drohungen - sie gehen massiv in die Offensive. Mehr ...

Sonntag, 7. September 2008

Und täglich wird ne neue Abofallen-Sau durchs Dorf gejagt ...

+++ Computer-Werbeanruf für Abofalle nachbarschaftpost.com +++ Sicherung als Audiofile: Mehr ...

Montag, 28. April 2008

Der Spiegel spürt Abzockern nach - IS Internet Service AG

Spiegel.de berichtet über die Abofallenabzocker der IS Internet Service AG und ihre Hintermänner, denen die Redaktion bis in ihr "Räubernest" in der Schweiz nachrecherchiert hat. Mehr ...

Donnerstag, 31. Januar 2008

spiegel.de: Millionenschäden durch Internet-Abzocke

Spiegel.de berichtet, wie hoch die Internet-Abzocke mittlerweile angerichteten Schäden sind und wie man am besten vorgehen sollte, wenn Forderungen der Betreiber gestellt werden. Link zum Artikel unter www.spiegel.de Mehr ...

Montag, 19. November 2007

 

Video "Kalletaler Dreieck"
Näheres auf der Satireseite des Mitglieds des Antispam e. V. "Goofy" unter  www.kalletaler-dreieck.de

Video "Die Nutzlosbranche"