28.
Nov
2011

Vorschussbetrüger: Betrügerische Gewinnzusagen unter Missbrauch des Namens des Potsdamer Rechtsanwaltes Holger Lauck

Hits

Auch diese besonders hohe Schäden verursachende Art krimineller Anrufe sind längst Alltag geworden. Mal als angeblicher Staatsanwalt, als Kripo-Beamter, Amtsgerichtsmitarbeiter oder Notar - stets werden beeindruckende Kulissen für die Gewinnspielzusage aufgebaut. Auch der Name der Kanzlei Richter Berlin bzw. von Rechtsanwalt Stefan Richter soll Zeugenmeldungen zufolge vor einiger Zeit schon missbraucht worden sein. Nach der Kollegin Braun aus Hamburg vor einiger Zeit traf es nun auch den Potsdamer Kollegen Holger Lauck.

So wurden in letzter Zeit vermehrt Personen von einer angeblichen Frau Gabi Klein unter Missbrauch des Namens des Rechtsanwalt Holger Lauck angerufen und ihnen hohe Geldgewinne versprochen, für deren Erhalt nun noch allerlei "Nebenkosten" zu entrichten seien.

Um es klar zu sagen: Ich habe nicht nur keinen Zweifel, dass der mir bekannte Holger Lauck nichts damit zu tun hat.Es handelt sich um die zigste Variante des klassischen Vorschussbetruges, auf den wohl auch in tausenden Jahren noch Leute hereinfallen werden.

Diese Gewinnzusage-Anrufe und die in der Folge beim Kollegen Lauck eingegangenen Beschwerden und Rückzahlungsforderungen zeigen aber auch ganz exemplarisch, dass die Bewertung von Fällen unerbetener telefonischer Werbung mit ihrem seit Jahren zu beobachtenden fließenden Überbergang in den Bereich der Kriminalität eben keine "einfache Angeleghenheit" ist, die man ohne viel Aufwand mal locker nebenbei machen kann. Die Unterscheidung zwischen den Fällen echter Teilnahme an einer unlauteren oder betrügerischen Handlung einerseits in von den Fällen der Kaperung eines fremden Namens andererseits mitunter alles andere als leicht zu unterscheiden. Wer hier vorschnell vermeintliche Täter abmahnt, kann sein blaues Wunder erleben, denn der Betroffene ist in der Beweispflicht für die Beteiligung der in Anspruch genommenen Person.

Insofern verwundert es mich doch erheblich, mit welcher Chuzpe, dieselben Personen, die - wie mir kolportiert wurde - in grenzenlosem Vertrauen mal eben ein paar hundert Euro auf ein Konto in Izmir oder sonstwo überwiesen haben, nun locker vom Hocker mit Forderungen an den Kollegen herantreten, er solle mal ganz schnell "die Kohle wieder herausrücken". Manche Sachen fasst man nicht. Dass diese Betroffenen - geraten sie an den falschen - mit derlei wilden und ulitmativ vorgetragenen Forderungen auch noch riskieren, in einen für sie nicht zu gewinnenden kostenträchtigen Prozess gezogen zu werden, sei nur am Rande erwähnt. 

Nachvollziehbar ist die offenbar hohe Opferzahl derartiger Abzockereien eigentlich nur schwer. So stellen sich viele Callcenter doch so derart dämlich an, dass man kaum glauben kann, dass es trotzdem Leute gibt, die auf so einen Zirkus noch hereinfallen. Die Callcenterbetrüger haben fast immer so auffallend-durchschnittsdeutsche Namen wie "Gabi Klein", "Sonja Sommer" oder "Peter Müller", dass dies nun auf den ersten Blick nicht zusammenpasst mit der Tatsache, dass sie weder richtig, geschweige denn akzentfrei die deutsche Sprache beherrschen. Auch an einer gewissen "Schußfestigkeit" fehlt es dem mitunter scheinbar teilweise aus Dorfspelunken zusammengetrommelten Betrügerpack nicht selten, etwa, wenn man sie mit eingestreuten frechen Bemerkungen von ihrem Leitfadengefasel ablenkt. Ja, diese Strolchdiebe sind sogar teilweise zu doof dazu, selbst einen deutschen Vor- von einem Nachnamen zu unterscheiden. Einer dieser Jungs mit offensichtlich mies zusammengeklautem Datenbestand wollte beispielsweise auf meinem Telefonanschluss ständig mit einem Herrn "Herr Stefan" kommunizieren.

Ihre desaströse intellektuelle Minderbemittlung machen die Gauner aber durch die schiere Massenhaftigkeit der Anrufe und eine grenzenlose Dreistigkeit mehr als wett. Seit längerem gehören beispielsweise eingeflochtene Warnungen vor unseriösen Callcentern zum Standardrepertoire. Strafrechtliche Grenzen, gar bloße wettbewerbsrechtliche Verhaltensregeln, lösen nicht mal ein müdes Lächeln aus, solange man der Täter nicht habhaft wird. Dann natürlich ist das Geheule von unbekannten Dritten groß; hier gilt es indes, die Spreu vom Weizen zu trennen und dazu benötigt es Erfahrung.

So heißt denn der Rat der Kanzlei richter Berlin an alle betroffenen auch weiterhin: Niemand hat etwas zu verschenken. Wachsam sein. Nichts einfach glauben, was einem unbekannte Personen versprechen. Im Zweifel fachlichen Rat einholen. Nicht erst nach der zwanzigsten Überweisung nach Ankara, sondern sofort und nicht bei Kumpel Kalle von nebenan, sondern bei jemandem, der sich mit der Materie auskennt.

Share on Myspaceflodjis-web.deVZ Netzwerke

Diesen Artikel auf Ihrer Seite zitieren

Um einen Zitat-Link dieses Artikels zu erzeugen,
bitte nachfolgenden Text in Ihre Seite kopieren.




Preview :


Powered by QuoteThis © 2008

Verwandte Artikel:

Kommentare (2)
1Samstag, den 30. November 2013 um 13:52 Uhr
Walter Kern
Habe am 19.11.und 20.11.2013 Anrufe von der Rufnummer
040-22869691-angeblich Kanzlei Richter&Partner Hamburg,
Johnallee 67-80,bekommen.
Dr.Göbel,angeblich Notar,erklärt mir,dass ich 128000,-Euro
gewonnen habe.Die Gewinne wurden in Bulgarien gezogen,um die 25% Gewinnsteuer zu umgehen die in der BRD anfallen.
Aktenzeichen des Gewinnes: 13I40/13.
Dr. Göbel möchte eine Bearbeitungsgebühr von 975.-Euro,
damit der Gewinn freigeschaltet werden kann.
Gewinn liegt bei der Targobank in Berlin, Tel.030-12074616,und wird nach freigabe durch Kanzlei
Richter & Partner per Überweisung oder Barscheck ausbezahlt.
Habe gleich bemerkt,dass es sich um Betrug handelt!
2Donnerstag, den 04. September 2014 um 13:22 Uhr
Klaus Schneider
Hallo ! Was für ein Zufall. Hatte heute einen Anruf aus
London, mit der Bitte umgehend die Treuhandkanzlei-Berger
anzurufen, wegen einer Freischaltung eines Lotterie-
Gewinnes von 240.000,--€. Die zuständige Person ebenfalls
in London,ein Prof.Dr.Mayer mit eurasischem Akzent hat
auch über die Gebühren etc. gesprochen und auch das die
Überweisung des Geldes mit Transferkosten von ca.2000,--€
verbunden seien.Ich werde die Angelegenheit umgehend
an das Betrugsderzernat weiterleiten.

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Kommentar:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung:
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Gewinnspielmafia: DTM Service GmbH (Berlin)

Faktensammlung zur DTM Service GmbH. Mehr ...

Gewinnspiele | Samstag, 15. März 2014

Warnung: Spammails von kiometa.com

Derzeit gehen Spammails von kiometa.com mit angeblichen Jobangeboten von kiometa.com um. Die dort im Impressum verzeichnete Kiometa Personalbereitstellungs GmbH existiert im Handelsregister nicht. Die Seite ist offenbar gefaked. Mehr ...

Vorkassebetrug | Freitag, 22. November 2013

KG: Telefonwerbebelästiger Vencura Finanz Service GmbH und Geschäftsführer Dmitri Holz geben auf

Die Vencura Finanz Service GmbH und ihr Geschäftsführer Dmitri Holz geben nunmehr den Widerstand gegen eine Verurteilung zur Unterlassung unerbetener Telefonwerbung auf, nachdem der 24. Senat des Kammergerichts jetzt in einem Hinweisbeschluss vom 22.10.2013 sämtliche Einwände gegen die erstinstanzliche Unterlassungsverfügung des Landgerichts Berlin zerpflückt ... Mehr ...

Spamabwehr - Fallberichte | Freitag, 8. November 2013

JW Handelssysteme GmbH: Umfirmierung in B2B Technologies Chemnitz GmbH

Die Ex-Melango.de GmbH, nunmehrige JW Handelssysteme GmbH schraubt erneut am Namensschild: Man firmiert nunmehr in "B2B Technologies Chemnitz GmbH" um. Mehr ...

Internet-Abofallen | Mittwoch, 6. November 2013

StA Düsseldorf: Razzia im Komplex "Gewerbeauskunftzentrale"

Einer Meldung des Kölner Stadtanzeigers zufolge hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf im Rahmen von Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges im Zusammenhang mit täuschend aufgemachten Formularen der "Gewerbeauskunftszentrale" mehrere Unternehmen im Großraum Köln, darunter auch drei Anwaltskanzleien, ... Mehr ...

Adressbuchschwindel | Samstag, 5. Oktober 2013

LG Berlin: Unterlassungsverfügung nach hartnäckiger unerbetener Telefonwerbung gegen VENCURA Finanz Service GmbH und Geschäftsführer Dmitri Holz

Das Landgericht Berlin hat in einem einstweiligen Verfügungsverfahren der wegen vielfacher unerbetener Telefonwerbung auffällig gewordenen VENCURA Finanz Service GmbH aus Erkrath und ihrem Geschäftsführer Dmitri Holz die weitere Vornahme von unerbetener Telefonwerbung gegenüber RA Richter ohne vorheriges Einverständnis untersagt.... Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Samstag, 29. Juni 2013

BGH: Revisionen von Michael Burat und Bernhard S. verworfen

Wie die Pressestelle des Landgerichts Osnabrück meldet, hat der Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 03.04.2013 die Revisionen von Michael Burat und dem Rechtsanwalt Bernhard S. gegen das Urteil des Landgerichts Osnabrück wegen Abmahnbetruges nach vorgetäuschtem e-card-Spam verworfen. Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Mittwoch, 17. April 2013

LG Berlin: Vorsatzdeliktshaftung des animal-peace Tierhof e. V. (Vorstand Reinhold Kassen) wegen belästigender Telefonwerbung

Das Landgericht Berlin hat den animal-peace Tierhof e. V. verurteilt, die Kosten einer wegen unerbetener Telefonwerbung ausgesprochenen Abmahnung zu erstatten, die die Kanzlei Richter Berlin für eine mittlerweile verstorbene Mandantin ausgesprochen hatte. Mehr ...

Spendensammler | Sonntag, 10. März 2013

LG Osnabrück: Lächerliche Strafen im Osnabrücker Betrugsprozess um Pinganrufe

Das Landgericht Osnabrück hat gestern nach übereinstimmenden Meldungen (u. a. hier) die 3 Angeklagten im Osnabrücker Betrugsprozess um sog. Pinganrufe zu geringen Strafen verurteilt. Mehr ...

Telekommunikationsrecht | Freitag, 8. März 2013

RTL: Gerhard Bruckberger soll verhaftet worden sein

Mr. "Friedrich Müller" hat erstmal ausgezockt! Wie RTL Explosiv soeben - ausdrücklich noch als Gerücht - berichtet, soll einer der zentralen Hintermänner des internationalen Gewinnspielgeflechts, der österreichische Staatsbürger Gerhard Bruckberger, in Wien verhaftet worden sein. Mehr ...

Gewinnspiele | Samstag, 2. März 2013

StA Mainz: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen ADV e.K. (Mathias Weyerich) wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges

Die Staatsanwaltschaft Mainz hat gegen gegen den Inhaber der Firma ADV e.K., Herrn Mathias Weyerich (Bonn), im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigen Betruges vorläufige Sicherungsmaßnahmen zugunsten etwaiger Geschädigter durchgesetzt. Mehr ...

Adressbuchschwindel | Dienstag, 12. Februar 2013

LG Krefeld: Krefelder Datenhändler William Filsinger erstinstanzlich zu 4 Jahren und 10 Monaten Haft verurteilt

Wie die Online-Ausgabe der Westdeutschen Zeitung gestern berichtete, ist die ersten Instanz des Prozesses vor dem Landgericht Krefeld wegen zweifelhafter Inkassotätigkeiten und Datenhandels im Umfeld der Gewinnspielcallcenterszene mit der Verhängung einer erheblichen Haftstrafe gegen den Krefelder Datenhändler William Filsinger zuende ... Mehr ...

Gewinnspiele | Donnerstag, 7. Februar 2013

StA Mannheim: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen Beschuldigten aus dem Umfeld der Orion Properties 64 (PTY) Ltd.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen gegen einen Verantwortlichen aus dem Umfeld der Orion Properties 64 (PTY) Ltd. vorläufige Sicherungsmaßnahmen ergriffen. Mehr ...

Telekommunikationsrecht | Donnerstag, 31. Januar 2013

KG: Dubios agierende Verbraucherschützer dürfen auch auf einer Anwaltshomepage sehr deutlich kritisiert werden

Das Kammergericht hat eine Entscheidung des Landgerichts Berlin bestätigt, wonach auch innerhalb eines Wettbewerbsverhältnisses einer sehr deutliche Kritik an wettbewerbswidrigen und verbraucherfeindlichen Geschäftspraktiken gerechtfertigt ist, wenn ein berechtigtes Interesse an der Veröffentlichung gegeben ... Mehr ...

Verbraucherschutz-Abzocke | Samstag, 26. Januar 2013

LG Berlin: Kein zulässiges Berufen auf Zurückhaltungspflicht bei Kritik innerhalb eines nur angemaßten Wettbewerbsverhältnisses

Die 97. Kammer des Landgerichts Berlin hat die Auffassung vertreten, bei grob verbraucherschutzfeindlichen Praktiken sei auch sehr deutliche Kritik zulässig. Für ein Zurückhaltungsgebot innerhalb eines Wettbewerbsverhältnises sei bereits deshalb kein Platz, wenn das Wettbewerbsverhältnis lediglich angemaßt sei, weil die Erbringung der versprochenen Leistung legal gar nicht erfolgen ... Mehr ...

Verbraucherschutz-Abzocke | Samstag, 26. Januar 2013

LG Berlin: Auch bei verbraucherfeindlichen Praktiken ist Zurückhaltung bei Kritik innerhalb eines Wettbewerbsverhältnisses geboten (aufgehoben)

Das Landgericht Berlin hat im Jahre 2010 in einer einstweiligen Verfügung die Veröffentlichung eines Webseitenartikels der Kanzlei Richter Berlin verboten, in der diese sich kritisch mit den Geschäftspraktiken der in. tello GmbH aus Potsdam und ihres Geschäftsführers Waldemar Gala auseinandergesetzt ... Mehr ...

Verbraucherschutz-Abzocke | Samstag, 26. Januar 2013

verbraucherschutz24.net: Zensurverfügung der in. tello GmbH (GF Waldemar Gala) aufgehoben

Abzocker haben es nicht gern, wenn man ihnen auf die Finger schaut. So störte sich auch die von Herrn Waldemar Gala geführte in. tello GmbH an kritischer Berichterstattung der Kanzlei Richter Berlin über die Machenschaften der in. tello GmbH alias verbraucherschutz24.net und erwirkte vor geraumer Zeit eine einstweilige Verfügung gegen die Kanzlei Richter Berlin vor dem Landgericht Berlin.... Mehr ...

Verbraucherschutz-Abzocke | Dienstag, 15. Januar 2013

LG Frankenthal: autokette.de-Betreiber ESSI GmbH (GF: Tamer Ay) flüchtet vor negativer Feststellungsklage des Antispam e. V. in die Säumnis

Der Antispam e. V. hat sich erneut (siehe bereits den Fall Neue Branchenbuch AG) im Rahmen einer negativen Feststellungsklage erfolgreich gegen unberechtigte Löschforderungen zur Wehr gesetzt. Hintergrund waren intensive Forendiskussionen über bundesweit auftretende Spam-SMS zugunsten des Portals autokette.de, das von der ESSI Exclusive Solutions & Services International GmbH betrieben ... Mehr ...

Spamabwehr - Nachrichten | Samstag, 15. Dezember 2012

StA Hagen: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen wegen des Verdachts des Betruges gegen Oktay Aydin, Massimo Cinieri, Ahmet Al, Ralf Friedrich Schneider

Die Staatsanwaltschaft Hagen hat gegen gegen Oktay Aydin (Duisburg), Massimo Cinieri (Hagen), Ahmet Al (Essen) und Ralf Friedrich Schneider (Herdecke) im Hinblick auf ein geführtes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen, gewerbsmäßigen Betruges vorläufige Sicherungsmaßnahmen ergriffen, um Vermögensverschiebungen zu ... Mehr ...

Gewinnspiele | Mittwoch, 12. Dezember 2012

Unister-Gruppe: Razzia und ab in den Urlaub für 2 Manager

In einer der dreistesten Spammerbuden Deutschlands hat heute der Blitz eingeschlagen: Presseberichten zufolge hat das Landeskriminalamt heute eine Razzia am Firmensitz der Unister-Gruppe (fluege.de, ab-in-den-urlaub.de, geld.de, preisvergleich.de, auto.de, news.de etc.) in Leipzig durchgeführt und zwei führende Manager festgenommen.... Mehr ...

Spamabwehr - Nachrichten | Dienstag, 11. Dezember 2012

StA Duisburg und Polizei Wesel: Durchsuchungen und Festnahmen in Issum und Hamminkeln wegen des Verdachts der Veruntreuung im Zusammenhang mit Lotterievertrieb durch Callcenter

Die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Wesel berichten nach zahlreichen Strafanzeigen Geschädigter gegen die Verantwortlichen eines Firmenkomplexes mit Sitz in Wesel von Durchsuchungsmaßnahmen und Festnahmen von Verdächtigen. Hintergrund sind unberechtigte Lastschrifteinzüge für die Teilnahme an einem Lottospiel nach ... Mehr ...

Gewinnspiele | Dienstag, 20. November 2012

StA Traunstein: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen wegen des Verdachts des Betruges gegen Verantwortliche der DCM Telekommunikation GmbH, Freilassing (Geschäftsführer Ersin Celebi)

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat gegen die Verantwortlichen hinter der DCM Telekommunikation GmbH (Freilassing) vorläufige Sicherungsmaßnahmen ergriffen. So wurden Forderungen der Gesellschaft bezüglich Konten bei der Commerzbank AG in verhältnismäßig geringer Höhe gepfändet, um Vermögensverschiebungen zu verhindern.... Mehr ...

Verbraucherschutz-Abzocke | Montag, 19. November 2012

LG Krefeld: Nächste Callcenter-Betrügerbande zu Haftstrafen ohne Bewährung verurteilt

Vor dem Landgericht Krefeld wurden heute Marcel D. und Andre H. im Zusammenhang mit der betrügerischen Bewerbung von Gewinnspieleintragungsdiensten zu Haftstrafen ohne Bewährung verurteilt, nachdem der mutmaßliche Kopf der Bande, Fadil K., während seiner Untersuchungshaft Suizid begangen hatte. Mehr ...

Gewinnspiele | Mittwoch, 29. August 2012

StA Krefeld: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen wegen des Verdachts des Betruges gegen Faris Kiskoski (F-Two Marketing) u. a. im Zusamenhang mit Gewinnprofi und Maxikombi24 (DTD Dienstleistungs GmbH, Spe

Die Staatsanwaltschaft Krefeld hat gegen gegen die Verantwortlichen hinter der Geschäftsbezeichnung F-Two Marketing vorläufige Sicherungsmaßnahmen ergriffen. So wurden unter anderem Forderungen des Faris Kiskoski bezüglich Konten bei der Commerzbank AG und der Sparkasse Krefeld in verhältnismäßig geringer Höhe gepfändet, um Vermögensverschiebungen zu ... Mehr ...

Gewinnspiele | Montag, 27. August 2012

BGH: Nackenschlag für Adressbuchschwindler

Der VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat in einem Urteil vom heutigen Tage festgestellt, dass überraschende Entgeltklauseln in Branchenbuchofferten nicht Vertragsbestandteil werden. Mehr ...

Adressbuchschwindel | Donnerstag, 26. Juli 2012

Nachbarschaft24: Interessante Hintergründe zum Abzockgeschäft

Bitte klicken. Mehr ...

Internet-Abofallen | Donnerstag, 26. Juli 2012

StA Dortmund: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Betruges gegen Hintermänner von Gewinnversprechen mit Nachnahmemasche

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat gegen einen nun unter Anklage stehenden Herrn Harun KURSUN vorläufige Sicherungsmaßnahmen wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Betruges ergriffen. Mehr ...

Gewinnversprechen | Freitag, 29. Juni 2012

Justizministerkonferenz: Handel mit rechtswidrig erlangten Daten soll strafbar werden

Wie der Spiegel berichtet, hat sich die Konferenz der Justizministerinnen und Justizminister darauf verständigt, den Handel mit rechtswidrig erlangten Daten unter Strafe zu stellen. Mehr ...

Datenschutzrecht | Mittwoch, 27. Juni 2012

FS Web Services GmbH & Co KG: Löschungsankündigung

Das Amtsgericht Hannover hat angekündigt, die FS Web Services GmbH & Co KG von Amts wegen aus dem Handelsregister löschen zu wollen. Mehr ...

Watchlist | Freitag, 18. Mai 2012

Verbraucherzentrale Hamburg: Cold calls nun auch gehäuft für Anlegerschutzgruppen

Unerwünschte Telefonwerbung schreitet munter weiter voran - allen halbherzigen Beteuerungen der Politik, durchgreifen zu wollen und gesetzgeberischen Placebodiskussionen (Stichwort: branchenbeschränkte Bestätigungslösung) zum Trotz. Denn es gilt: Recht hin oder her - was sich lohnt, wird gemacht. Dieses rücksichtslose Prinzip hat offenbar mit Kapitalanlegern auch eine neue Zielgruppe entdeckt: Geschädigte Kapitalanleger. Mehr oder weniger direkt begünstigt: Rechtsanwälte.... Mehr ...

Spamabwehr - Nachrichten | Montag, 14. Mai 2012

StA und Kripo Krefeld: Erneuter Schlag gegen kriminelle Gewinnspiel-Callcenter

Ganz offensichtlich haben sich die Strafverfolger nun eingeschossen: Erneut fanden Durchsuchungen statt, wobei drei mutmaßlich kriminell agierende Personen, darunter ein 28jähriger Callcenterbetreiber von den Krefelder Strafverfolgern ("EK Call") unter dem verdacht des gewerbsmäßigen Betruges festgenommen wurden, wie die Behörden in einer Pressekonferenz mitteilten.... Mehr ...

Gewinnspiele | Donnerstag, 10. Mai 2012

BVerfG: Preisansagepflicht bei call-by-call frühestens ab 01.08.2012

Das Bundesverfassungsgericht hat einem Eilantrag gegen das sofortige Inkrafttreten der Preisansagepflicht im call-by-call-Bereich stattgegeben. Mehr ...

Telekommunikationsrecht | Freitag, 4. Mai 2012

Deutsches Gewerbe- und Industrieregister DGI: Grammatikalische Hochseilartistik am Rande des Betrugs

Auf einen ganz besonders exemplarischen Fall offensichtlich versuchter Täuschung von Werbeadressaten weist die Kanzlei meines Berliner Kollegen Thomas Meier in einem Artikel über das "Deutsche Gewerbe- und Industrieregister" (DGI) hin. Mehr ...

Adressbuchschwindel | Mittwoch, 2. Mai 2012

Gisela, ich will ein Kind von Dir!

Mehr ...

Spamabwehr - Nachrichten | Dienstag, 24. April 2012

Gewinnspielmafia: Verhaftungen in Wien - Heute 18.30 Uhr Bericht in ORF konkret

Die Wiener Justizbehörden haben drei mutmaßliche Köpfe des von Österreich agierenden Teils des so genannten Wiener Karussels verhaftet und dürften damit jedenfalls dem dortigen Ableger der Gewinnspielmafia den Enthauptungsschlag versetzt haben. Mehr ...

Gewinnspiele | Dienstag, 24. April 2012

Telomax GmbH: Christian Ohme nicht mehr Geschäftsführer

Bei der in Verbraucherschutzkreisen einschlägig bekannten Telomax GmbH (u. a. win-finder.com) dreht sich das Geschäftsführerkarussell weiter. Christian Ohme, über den hier auch bereits in den letzten Jahren mehrfach im Zusammenhang mit mutmaßlich betrügerischen Ping-Anrufen berichtet wurde, schied im August 2011 wieder aus; eine "Elizabeth Winzar" aus London, Großbritannien ersetzte ihn in dieser ... Mehr ...

Watchlist | Montag, 16. April 2012

LG Hamburg: Aufrechterhaltung von Beschlagnahmeanordnungen nach Verurteilungen wegen Betruges bzw. Beihilfe hierzu gegen EFZ Zahlungssysteme UG (haftungsbeschränkt), OA Online Abrechnungen GmbH, David

Das Landgericht Hamburg hat die Aufrechterhaltung von Beschlagnahmeanordnungen gegen die EFZ Zahlungssysteme UG (haftungsbeschränkt), OA Online Abrechnungen GmbH, David Benjamin Simanowski, Sascha Schüßler sowie den Sven Schulze nach Verurteilungen wegen Betruges bzw. Beihilfe ... Mehr ...

Internet-Abofallen | Samstag, 14. April 2012

StA Frankfurt: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges gegen Katharina Davoutaki alias Ekaterini Davoutaki alias Aikaterini Davoutaki

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat gegen eine Katharina Davoutaki, alias Ekaterini Davoutaki, alias Aikaterini Davoutaki vorläufige Sicherungsmaßnahmen ergriffen. So wurde durch das Amtsgericht Frankfurt am Main mit Beschluss vom 16.09.2011 ein dinglicher Arrest in Höhe von EUR 80.166,05 zur Verhinderung von Vermögensverschiebungen ... Mehr ...

Gewinnspiele | Samstag, 14. April 2012

acoreus Collection Services GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet

Über das Vermögen der acoreus Collection Services GmbH wurde am 01.02.2012 das Insolvenzverfahren eröffnet. Mehr ...

Watchlist | Samstag, 14. April 2012

Olaf Tank: Verteidigung beklagt Schwierigkeiten bei der Akteneinsicht

Die Kanzlei des im Zusammenhang mit seiner Vertretung für diverse Abofallenbetreiber berüchtigten Olaf Tank beklagt, die Ermittlungsbehörden würden die Verteidigung durch unzureichende Akteneinsicht erschweren. Mehr ...

Internet-Abofallen | Samstag, 7. April 2012

StA Rostock: Mutmaßlicher Internetbetrüger Alexander H. verhaftet

Nun geht es wirklich Schlag auf Schlag. Nach dem großen Schlag der StA Frankfurt ("Donnerschlag im Schweinestall") gegen "Fortunatus Schweinle" ("Brieffreundschaft mit einem Abzocker") und Freundeskreis wird derzeit bundesweit ein neues Betrügernest nach dem anderen ausgehoben. Mehr ...

Internet-Abofallen | Freitag, 6. April 2012

StA Landshut: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen den Beschuldigten Rechtsanwalt Olaf Tank

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat gegen Olaf Tank vorläufige Sicherungsmaßnahmen erwirkt. So wurde durch das Landgericht Landshut mit Beschluss vom 06.02.2012 ein dinglicher Arrest in Höhe von EUR 4.652,720,12 zur Verhinderung von Vermögensverschiebungen wegen des Verdachts des Betruges ... Mehr ...

Internet-Abofallen | Donnerstag, 5. April 2012

LG Osnabrück: Bewährungsstrafen für Michael Burat u. a. wegen Abmahnungen nach selbst angeforderten Spam-Mails

Das Landgericht Osnabrück hat nach Mitteilungen der Pressestelle des Gerichts gegen den bislang vor allem wegen seiner Verwicklung in Abofallen bekannt gewordenen Unternehmer Michael Burat und den Münchener Rechtsanwalt Bernhard S. Bewährungsstrafen von 18 Monaten (Burat) sowie die Auflage der Zahlung von EUR 120.000 an gemeinnützige Organisationen bzw. 15 Monaten (Rechtsanwalt S.) verhängt. Zwei weitere Angeklagte wurden zu einer Bewährungsstrafe von 7 Monaten bzw. einer Geldstrafe verurteilt.... Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Freitag, 17. Februar 2012

OLG München: Verkauf eines Unterlassungsanspruchs durch die Neue Branchenbuch AG sittenwidrig und rechtsmissbräuchlich

Die Neue Branchenbuch AG und ihr äußerst umtriebiger Aktionär und spiritus rector, Herr Oliver Georg Heller, haben ganz offenbar ein weiteres Glanzstück zweifelhaften Geschäftsgebarens an den Tag gelegt. Die nicht nur für irreführende Offertenformulare, sondern neuerdings auch für Zensurdrohungen via Markenrecht gegen blogger und Forenbetreiber berüchtigte Neue Branchenbuch AG ging in letzter Zeit allen Ernstes gegen mindestens einen weiteren Branchenbuchanbieter wegen irreführender Formulargestaltung im gerichtlichen Eilverfahren vor und ließ sich den Unterlassungsanspruch dann auf eigene, nachdrückliche Initiative in einer nach Auffassung des OLG München sittenwidrigen und rechtsmissbräuchlichen Weise ... Mehr ...

Adressbuchschwindel | Donnerstag, 16. Februar 2012

StA Frankenthal: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen Condor Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH und Focus Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat bereits Ende Anfang November 2011 im Zuge eines Ermittlungsverfahrens vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen Verantwortliche der Inkassofirmen Condor Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH und Focus Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH getroffen. Mehr ...

Gewinnspiele | Montag, 13. Februar 2012

wecollect GmbH: Neue Firma "National Inkasso GmbH"

Die wecollect GmbH mit neuer Firma: "National Inkasso GmbH". Mehr ...

Watchlist | Donnerstag, 9. Februar 2012

StA Frankfurt: Donnerschlag im Schweinestall

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat in einer bisher wohl beispiellosen internationalen Großaktion einen womöglich entscheidenden Schlag gegen das organisierte Verbrechen im Zusammenhang mit betrügerischen Gewinnspieldiensten geführt. Im Rahmen der Razzien, an denen 1000 Polizeibeamte und 10 Staatsanwälte beteiligt waren und in denen 55 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt sowie 8 Personen verhaftet wurden, sind offenbar zentrale Köpfe der so genannten Gewinnspielmafia vorläufig aus dem Verkehr gezogen ... Mehr ...

Gewinnspiele | Mittwoch, 8. Februar 2012

LG Osnabrück: Urteil in Sachen Burat und Co wegen des Verdachts betrügerischer Abmahnungen erwartet

Am Freitag wird das Landgericht voraussichtlich im Strafverfehren gegen Michael Burat, den bekannten Rechtsanwalt Bernhard S. sowie weitere Verdächtige urteilen. Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Mittwoch, 8. Februar 2012

StA Krefeld: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen Verantwortliche der Firmen Medialog Marketing Company (MMC), FS Zahlungsverwaltungsmanagement UG und KT Vermögensmanagement UG in Krefeld wegen des Ve

Die Staatsanwaltschaft Krefeld hat Ende 2011 gegen Verantwortliche der Firmen Medialog Marketing Company (MMC), FS Zahlungsverwaltungsmanagement UG und KT Vermögensmanagement UG in Krefeld wegen des Verdachts des Betruges zum Nachteil von vermeintlichen Kunden von Gewinnspieleintragungsdiensten vorläufige Sicherungsmaßnahmen ... Mehr ...

Gewinnspiele | Mittwoch, 1. Februar 2012

Gewinngarant UG (haftungsbeschränkt): Neue Firma "Flow Factory - Marketing Solutions UG (haftungsbeschränkt)"

Gewinngarant UG (haftungsbeschränkt) mit neuer Firma "Flow Factory - Marketing Solutions UG (haftungsbeschränkt)". Mehr ...

Watchlist | Montag, 30. Januar 2012

OLG Frankfurt: 2 X volle Packung für die Telefonjunkies von Burda, Sky & Co

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat auf Antrag einer Mandantin der Kanzlei Richter Berlin mehreren Unternehmen der Burda-Gruppe und der Auftragskette für Telefonwerbung zugunsten des Fernsehdiensteanbieters Sky jeweils nebst Geschäftsführung künftige gegen die Mandantin gerichtete unerbetene wie anoynme Telefonwerbung sowie illegalen Datenhandel ... Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Sonntag, 29. Januar 2012

C.O.S. GmbH: Neue Firma "Bellator AG"

C.O.S. GmbH mit neuer Firma "Bellator AG". Mehr ...

Watchlist | Sonntag, 29. Januar 2012

LG Bonn: Auskunft gem. §§ 13, 13a UKlaG erfordert Bekanntgabe des Klarnamens

Das Landgericht Bonn hat in einer Entscheidung aus 2010 festgestellt, dass die Erteilung einer Postfachinhaberauskunft nach dem Unterlassungsklagengesetz nach unerbetener Werbung die Bekanntgabe des Vor- und Nachnamens des faktischen Postfachinhabers voraussetzt. Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Samstag, 28. Januar 2012

Aulis Consult GmbH: Geschäftsführerin Dagmar Hirche scheidet aus

Geschäftsführerin der Aulis Consult GmbH Dagmar Hirche scheidet aus. Mehr ...

Watchlist | Donnerstag, 26. Januar 2012

Aulis Consult GmbH: Neue Firma Skamander Beteiligungsgesellschaft mbH

Aulis Consult GmbH mit neuer Firma "Skamander Beteiligungsgesellschaft mbH". Mehr ...

Watchlist | Donnerstag, 26. Januar 2012

Planet49: Neue Firma eGENTIC Systems GmbH

Planet49 Technologies GmbH mit neuer Firma: eGENTIC Systems GmbH.  Mehr ...

Watchlist | Donnerstag, 26. Januar 2012

BGH: Werbung der Neuen Branchenbuch AG nutzte planmäßig und systematisch die Unaufmerksamkeit der Formularempfänger aus

Einem nun veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs ist zu entnehmen, dass der I. Zivilsenat eine Entscheidung des Wettbewerbssenats des OLG Frankfurt gebilligt hatte, wonach die seitens der Neuen Branchenbuch AG versandten Eintragungsoffertenformulare in unlauterer Weise über ihren Werbecharakter ... Mehr ...

Adressbuchschwindel | Freitag, 23. Dezember 2011

Vorschussbetrüger: Betrügerische Gewinnzusagen unter Missbrauch des Namens des Potsdamer Rechtsanwaltes Holger Lauck

Auch diese besonders hohe Schäden verursachende Art krimineller Anrufe sind längst Alltag geworden. Mal als angeblicher Staatsanwalt, als Kripo-Beamter, Amtsgerichtsmitarbeiter oder Notar - stets werden beeindruckende Kulissen für die Gewinnspielzusage aufgebaut. Auch der Name der Kanzlei Richter Berlin bzw. von Rechtsanwalt Stefan Richter soll Zeugenmeldungen zufolge vor einiger Zeit schon missbraucht worden sein. Nach der Kollegin Braun aus Hamburg vor einiger Zeit traf es nun auch den Potsdamer Kollegen Holger ... Mehr ...

Vorkassebetrug | Montag, 28. November 2011

Gewinnspielmafia: StA Krefeld liefert

Einige Staatsanwaltschaften hatten vor geraumer Zeit auch öffentlich dem Treiber der Gewinnspielmafia den Kampf angesagt. In Fernsehinterviews und Presseerklärungen hatte man der verunsicherten Öffentlichkeit offensiv vermittelt, dass man an den mafiösen geflechten dran sei. Nun gab es Hausdurchsuchungen und drei Festnahmen von Callcenterchefs in ... Mehr ...

Verbraucherschutz-Abzocke | Donnerstag, 10. November 2011

... anbei schicke ich ihnen alles, was ich über dieses arbeitsscheue Gesindel habe

Ein Neumandat zur Forderungsabwehr. Irgendwie konnte ich mir ein Lächeln beim besten Willen nicht verkneifen. Mehr ...

Gewinnspiele | Donnerstag, 10. November 2011

LG Berlin: Rechtsanwältin Katja Günther fühlt sich angeprangert

Einen besonders interessanten Einblick in einen Presseprozess gewährt derzeit wieder einmal der legendäre Vertreter der an diversen Pressegerichtsständen umhergeisternden "Pseudoöffentlichkeit" und Betreiber von www.buskeismus.de, Rolf Schälike. Er berichtet von einem Prozess, den die allseits beliebte Rechtsanwältin Katja Günther gegen den Privatsender Sat1 ... Mehr ...

Internet-Abofallen | Samstag, 5. November 2011

Autogewinnmasche: ORF konkret und Sat1 Akte heute abend mit spektakulären Beiträgen zur türkischen Callcenterszene

Sowohl die ORF-Sendung konkret (18.30 Uhr), als auch die Sat1-Sendung Akte 2011 werden heute abend interessante Beiträge über Callcenter in der Türkei bringen, die massenhaft Bürger aus dem deutschsprachigen Raum per Telefon ausplündern. Mehr ...

Gewinnspiele | Dienstag, 25. Oktober 2011

LG Bielefeld: Angeklagter Markus W. will weiter singen

Im Bielefelder Prozess wegen bandenmäßigen Betruges um betrügerische Telefonanrufe für Gewinnspieleiungtragungsdienste bleibt es weiter spanndend. Mehr ...

Gewinnspiele | Samstag, 22. Oktober 2011

Rätsel dieser Welt - Heute: Wie eine Bank so tickt

Neulich vor einem rheinischen Amtsgericht. Mehr ...

Gewinnspiele | Samstag, 22. Oktober 2011

RAe Tank, Günther & Co: Niedersächsisches Finanzgericht packt ein Geschenk aus

Wie der Kollege Andreas Jede von der Berliner Kanzlei Dr. Schmitz & Partner auf seinem Blog berichtet, hat das Niedersächsische Finanzgericht entschieden, dass anwaltliches Volumeninkasso ohne Einzelfallprüfung keine freiberufliche anwaltliche Tätigkeit, sondern eine dem Gewerbesteuerrecht unterliegende gewerbliche Tätigkeit sei.... Mehr ...

Internet-Abofallen | Freitag, 21. Oktober 2011

StA und Kripo Würzburg: Internationale Ermittlungsaktion gegen Scheinverbraucherschützer führt zu Verhaftungen

Den unterfränkischen Ermittlungsbehörden ist offenbar ein bedeutsamer Schlag gegen die Hintermänner kriminelle Callcenter gelungen, die bundesweit mit betrügerischen Gewinnversprechen unter Anwendung der Verbraucherschutzmasche auf Raubzug gingen. Mehr ...

Verbraucherschutz-Abzocke | Mittwoch, 28. September 2011

LG Düsseldorf: Neue Branchenbuch AG scheitert mit vermeintlichen Unterlassungsansprüchen

Das Landgericht Düsseldorf hat festgestellt, dass die Neue Branchenbuch AG (Frankfurt) (Alleingesellschafter: Oliver Georg Heller) keinen Anspruch gegen den Antispam e.V. auf Unterlassung bestimmter angegriffener kritischer Äußerungen wegen irreführender Adressformulare der Neuen Branchenbuch AG (Frankfurt) unter Nennung des Namens der Neuen Branchenbuch AG im titletag des kritischen Themenstrangs hat.... Mehr ...

Adressbuchschwindel | Dienstag, 23. August 2011

Gewinnspielmafia: DTM-Bande verurteilt

Das Landgericht Berlin hat am Freitag drei Mitglieder der so genannten DTM-Bande wegen versuchten Betruges durch Massenlastschriften für angebliche Gewinnspieleintragungsdienste verurteilt. Mehr ...

Gewinnspiele | Sonntag, 7. August 2011

LG Berlin: Spammer mit Joe-Job-Argument durchgefallen

Das Landgericht Berlin hat in der zweiten Instanz erwartungsgemäß eine Entscheidung des Amtsgerichts Mitte aufgehoben, wonach die privatesportsale GmbH für angeblich durch Hacking unbekannter Dritter verursachte Freundschaftseinladungen zugunsten ihrer Webseite mysportbrands.de nicht verantwortlich zu machen ... Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Montag, 25. Juli 2011

Abofallen: Die "dreisten Drei"

Michael Burat (Icontent GmbH, Webtains GmbH), Frank Drescher (OPM Media GmbH) und und Bernhard Soldwisch (DOZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH) fordern Prof. Dr. Thomas Hoeren vereint in einem auf den Seiten der Deutschen Zentral Inkasso GmbH veröffentlichten offenen Brief zum Runden Tisch. Mehr ...

Internet-Abofallen | Freitag, 22. Juli 2011

Bundesregierung: Kampf gegen Telefonwerbung durch Bestätigungslösung auf die lange Bank geschoben

Nachdem der Bundesrat am 27.11.2011 die modifizierte Bestätigungslösung der Länder Berlin, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen als Gesetzgebungsinitiative des Bundesrates beschlossen hatte, weht den Ländern nun aus Berlin ein kräftiger Wind entgegen. Die Callcenter haben offenbar eine Lobby bis in höchste Regierungskreise.... Mehr ...

Gewinnspiele | Sonntag, 10. Juli 2011

LG Düsseldorf: Einstweilige Verfügung auf Unterlassung von cold calls

Das Landgericht Düsseldorf hat auf Antrag einer Mandantin der Kanzlei Richter Berlin der Euroweb Internet GmbH und ihrem Geschäftsführer einstweilig untersagt, Nichtverbrauchern gegenüber unzumutbar belästigende Telefonwerbung für Webseitenerstellungs- und/oder Webhostingleistungen zu betreiben.... Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Sonntag, 10. Juli 2011

Bundesrat: Bestätigungslösung erneut in der Pipeline

Auf Initiative der Bundesländer Bayern und Nordrhein-Westfalen bringt der Bundesrat die so genannte Bestätigungslösung erneut - in leicht modifizierter Form - in das Gesetzgebungsverfahren ein. Mehr ...

Spamabwehr - Nachrichten | Sonntag, 29. Mai 2011

Tipp: Schutz vor E-Mail-Spam durch spezifisch nachverfolgbare E-Mail-Adressen

Eine nach meiner Erfahrung sehr gute Möglichkeit zur Vermeidung von E-Mail-Spam im Vorfeld nutze ich seit einigen Jahren recht erfolgreich und möchte sie daher an dieser Stelle einmal zur allgemeinen Diskussion stellen. Mehr ...

Datenschutzrecht | Donnerstag, 26. Mai 2011

Antispam: Forum erneut unter DDos-Attacke

Zum wiederholten Male in den letzten Tagen wird das Forum des gemeinnützigen Verbraucherschutzvereins Antispam e. V. auf antispam.de von Hackern angegriffen. Mehr ...

Spamabwehr - Nachrichten | Montag, 16. Mai 2011

StA Darmstadt und PP Südosthessen: Bundesweite Großrazzia gegen Inkassobetrüger

Erneut schlagen die Ermittler zu. Wie die Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigestelle Offenbach - und die Offenbacher Kriminalpolizei soeben mitteilt, wurden heute in zehn Bundesländern Durchsuchungsmaßnahmen gegen über 10 verdächtigte Personen im Zusammenhang mit zweifelhaftem Forderungsinkasso ... Mehr ...

Gewinnspiele | Mittwoch, 4. Mai 2011

AG Mitte: Keine Haftung für Freundschaftseinladungen?

Auf shopbetreiber-blog.de wird unter Verweis auf die Berliner Kollegen Schwenke und Dramburg über eine Entscheidung des Amtsgerichts Mitte berichtet, das - so shopbetreiber-blog.de - die Haftung für Einladungsmails "bei einem Hackingangriff" ablehnt. In der Tat hat das Amtsgericht Mitte mit Beschluss vom 02.02.2011 zum Aktenzeichen 15 C 1001/11 einen Unterlassungsantrag im Eilverfahren, den die Kanzlei Richter Berlin für einen belästigten Empfänger einer der Einladungsmail gegen die von den Kollegen Schwenke und Dramburg vertretenen Betreiber des Portals mysportsbrands.de, die privatesportsale GmbH, und gegen deren Geschäftsführer gestellt hatte, ... Mehr ...

Spamabwehr - Entscheidungen | Donnerstag, 14. April 2011

Gewinnspielmafia: Deutsche Postbank AG zahlt Erben nach Winfried W. über 21.000 EUR zurück

Das Konto des verstorbenen Postbankkunden Winfried B. war durch dubiose Lastschriften - zum Großteil wohl von Gewinnspieldienstanbietern - innerhalb eines Zeitraumes von etwa 2 Jahren um sage und schreibe über 38.000 Euro geplündert worden. Auf eine außergerichtliche Aufforderung der Kanzlei Richter Berlin zur Rückbelastung hatte die Deutsche Postbank AG innerhalb der gesetzten Frist in keiner Weise reagiert. Hierauf hatte die Kanzlei Richter Berlin den Erben zur Klageerhebung geraten und Klage ... Mehr ...

Gewinnspiele | Dienstag, 5. April 2011

Mitschnitt einer Telefonwerbung: Kriminelles Pack in Aktion

Hier sende ich mal einen netten Gruß an all diejenigen Amts- und Landrichter, die zweifelnd die Stirn in Falten legen, wenn ich über Mandanten berichte, die unendlich viele Werbeanrufe bekommen. Soo schlimm sei das doch nun auch nicht. Den Klassiker "Ich bekomme kaum solche Anrufe, Herr Anwalt, wie kommt das?" hab ich mehr als einmal ... Mehr ...

Zeitschriftenvertrieb | Donnerstag, 31. März 2011

Gewinnspielmafia: Herausgeber von in cold calls beworbenen Tankgutscheinen haftet mit

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass sich ein Gutscheinherausgeber bei Missbrauch seines Gutscheins durch unerbetene Telefonwerbung unter Bewerbung eines dubiosen Gewinnspieldienstes unter Bewerbung auch der Zugabe des Tankgutscheins nicht einfach darauf berufen kann, er wisse nicht, wer für den Missbrauch verantwortlich ... Mehr ...

Gewinnspiele | Donnerstag, 24. März 2011